12.02.2021

Von: S.Daniels

Ein Besuch bei der Tafel in Linz

Holger bei der Tafel in Linz

 

Lebensmittel retten und Menschen helfen - das ist das Motto der Tafeln, einem Zusammenschluss von lokalen Initiativen, die sich in ganz Deutschland engagieren. Holger Wolf, Landtagskandidat der Grünen, besuchte die Tafel Linz, für die der Einsatz in Corona-Zeiten besondere Herausforderungen bringt. Jeden Tag werden etliche Tonnen Lebensmittel vernichtet, obwohl sie noch gegessen werden könnten. Gleichzeitig sind in Deutschland viele Menschen von Armut betroffen.

Dem möchte die Tafel etwas entgegensetzen: Die ehrenamtlich Aktiven sammeln bei örtlichen Lebensmittelmärkten überschüssige, qualitativ einwandfreie Lebensmittel und verteilen diese an Menschen, die in Not sind.

In Deutschland ist Armut nicht immer offensichtlich. Viele Menschen müssen jedoch den größten Teil ihres Einkommens für die Sicherung elementarer Lebensbedürfnisse aufwenden. Für den Kauf von Lebensmitteln bleiben ihnen meist nur wenige Euro pro Tag, die für sämtliche Mahlzeiten ausreichen müssen. Frisches Obst, Gemüse und Milchprodukte werden zu Luxusgütern, die sich finanziell benachteiligte Menschen nur selten leisten können. Das Team der Tafel Linz möchte hier einen Beitrag leisten, die Betroffenen mit Zutaten für eine gute Ernährung zu unterstützen.

Im letzten Jahr hatte die Tafel Linz das 10-jährige Jubiläum. Die geplanten Jubiläumsaktionen mussten jedoch wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Stattdessen sehen sich die Mitglieder der Initiative vor besondere Herausforderungen gestellt. Zum einen wächst der Bedarf, denn für Kinder aus armen Familien fällt das Mittagessen in der Kita oder der Schule weg und die wirtschaftlichen Folgen der Krise sind noch nicht abzusehen. Zum anderen gehören Teile der ehrenamtlich Aktiven wie auch manche Bedürftige zu einer der Risikogruppen und sollten daher die persönlichen Kontakte minimieren.

Dies wirkt sich auch auf das Angebot der örtlichen Bürgerfahrdienste aus. „Wir sind den Ehrenamtlern der Bürgerfahrdienste in Bad Hönningen und Linz daher sehr dankbar, dass diese sich bereit erklärt haben, die Lebensmittel zu den Bedürftigen zu bringen“, berichtete Herr Dr. Werner Dötsch, Vorsitzender der Tafel Linz e.V.

 

Für Holger Wolf ist als Landtagskandidat der Grünen die Reduzierung der Verschwendung wertvoller Lebensmittel ein Anliegen. Dass in einem der reichsten Länder der Erde sich Mitbürger Sorgen machen müssen, wie sie die Familie ernähren, ist für ihn ein Skandal:


„Sowohl die staatlichen Unterstützungsangebote mit ihren viel zu niedrig angesetzten Lebenshaltungskosten als auch die in manchen Branchen deutlich zu niedrigen Löhne haben zur Folge, dass Menschen nicht mal ihre Minimalbedürfnisse decken können. Ganz schwierig wird es, wenn sich Bedürftige mal einen Schwimmbadbesuch leisten, eine Reparatur bezahlen müssen oder ihr Kind am Schulausflug teilhaben lassen wollen. Wir Grüne sprechen uns daher für ein Grundeinkommen aus.


Mehr Informationen zu den politischen Zielen für den Landtag und zu aktuellen Terminen mit Holger Wolf finden Interessierte auf der Seite www.grünerwolf.de.

Kategorien:Linz
URL:https://gruene-unkel-linz-badhoenningen.de/startseite/news-detail/article/ein_besuch_bei_der_tafel_in_linz/